Share

Schelmenäcker

Schelmenäcker

Mehr Informationen Zurück

Schelmenäcker

Leinfelden-Echterdingen

Planung: 2017
Wettbewerb: 2. Preis

Die Gebäude der Anlage erhalten eine Wohnungsstruktur mit hoher Diversität. Die Vielfalt an Grundrissangeboten erstreckt sich von der kompakten Ein-Zimmer-Wohnung für Singles, bis hin zu großzügigen Maisonette-Wohnungen für Familien. Zur Förderung der sozialen Durchmischung verteilen sich alle geförderten und preisgedämpften Wohnungen über alle Baufelder und mehrere Gebäude.
Die Gebäude nehmen Ideen aus den Themenkreisen der Partner-Städte von Leinfelden-Echterdingen auf und interpretieren diese zeitgemäß: Fassadenanmutung, Fassadenfarben, Naturstein, Klinker, Strukturputz. Die Erdgeschosszonen entlang der Max-Lang-Straße sind je Baufeld individuell gestaltet. Sie sind transparent und einladend und wirken so in den Straßenraum mit ein. Es werden immer wieder Durchgänge geschaffen, die einen direkten Dialog mit dem Quartiersinneren ermöglichen.
Die Fassaden bringen die dahinterliegende Nutzung zum Ausdruck. Sie präsentieren sich als multipel und diversifiziert. Es entstehen lebendige und interessante Gebäudebilder, die eine Identifikation der zukünftigen Bewohner mit ihrem Quartier fördern. Es wurde darauf geachtet, dass die Baufelder in ihrer Gesamtheit jeweils einen individuellen Charakter erhalten und gleichermaßen Harmonie in ihrem Zusammenspiel aufweisen.
Insgesamt entstehen so 227 Wohneinheiten mit einer vielfältigen sozialen Durchmischung, integrativem Anspruch und hoher Aufenthaltsqualität.

Team: I.Vetter, M.Flueras, R.Stegmüller